Lage

Der Zescher Weinberg liegt ca. 500 m südlich der Ortslage Zesch, auf einer 93,2 m hohen Erhebung unmittelbar östlich vom Großen Zesch See. Die Rebfläche, ursprünglich etwa 12 ha groß, nahm den sanft geneigten Südhang ein, direkt südlich des heutigen Feuerwachturms, der den höchsten Punkt der Erhebung markiert. Erschlossen wird der Weinberg heute von Zesch aus über einen Waldweg, der an seiner Ostseite vorbeiführt.

Die Struktur des Weinbergs ist bis heute deutlich erkennbar. Im Osten ist er durch den Erschließungsweg von Zesch aus begrenzt, im Süden und Westen durch einen Sandweg, der im Süden zusätzlich von einem niedrigen Wall begleitet wird. Hier befand sich auch die Einfahrt zum Weinberg; sie ist von zwei großen Esskastanien flankiert, die eine Art Tor bilden. Auf dem nördlichen Teil der Fläche, zugleich der Südhang des Weinbergs, standen die Reben (einige Rebstöcke davon sind bis heute erhalten). Der südliche Bereich, die Ebene am Fuße des Weinbergs ist heute noch eine Streuobstwiese.