Aktuelles

Beste Stimmung beim diesjährigen Tag des offenen Weinbergs in Zesch

Feiern nach Winzer-Art

Bereits zum 3. Mal wurde am Sonntag, den 12. Juni 2016 der Tage des offenen Weinbergs in Zesch am See begangen. Hauptattraktion waren die ersten Weine vom Zescher Weinberg, die angeboten werden konnten. Neben dem Wein selbst gab es auch viele Informationen zur Arbeit im Weinberg. Denn viele Handgriffe sind nötig, ehe der Rebsaft im Glase funkelt. Wein ist aber nicht nur Arbeit sondern auch Gemütlichkeit und Fröhlichkeit und das erlebten am Sonntag auch die vielen Gäste, die den 93 m hohen Berg erwandert hatten.

Auf dem idyllisch gelegenen Weinberg gab es zur Stärkung Spezialitäten aus dem Morgen- und Abendland. Angeboten wurden u. a. afghanische Köstlichkeiten. Auch der selbstgemachte Holunderblütensirup kam wieder gut an. Dank vieler fleißiger Helfer stand eine große Auswahl selbstgebackener Kuchen oder herzhafte Blätterteigecken zur Auswahl. Auch die obligatorische Bratwurst fand guten Absatz.

Die schattigen Plätze boten auch Gelegenheit für viele interessante Gespräche. Mitglieder des Zossener Gospelchors sorgten am Nachmittag für stimmungsvolle Livemusik.

Mit der Neupflanzung von 1.500 Reben auf dem 93 m hohen Weinberg im Mai 2013 wurde an eine jahrhundertealte Weinbautradition angeknüpft. Angebaut werden zwei Rotweinsorten und eine Weißweinsorte. Neu in diesem Jahr ist der sanierte Fundamentsockel des ehemaligen Pressenhauses.

Zurück