Aktuelles

Brandenburger Weinbautag 2017

Sehr gut besucht war der Brandenburger Weinbautag 2017, der am 10. Februar 2017 an den IBA-Terassen in Großräschen stattfand. Eingeladen hatte die Fachgruppe Weinbau im Gartenbauverband Berlin - Brandenburg e.V.

Zunächst gab deren Vorsitzender Dr. Wobar einen kurzen Rückblick auf das Weinbaujahr 2016. Der Weinjahrgang 2016 hat das Potenzial, wieder ein sehr guter zu werden. Viele Weinbaubetriebe beteiligten sich am Tag des offenen Weinbergs während der Brandenburger Landpartie am 11. und 12. Juni. Die Fachgruppe war mit Brandenburger Wein auch auf der Grünen Woche in Berlin präsent. Ein Höhepunkt war die „Große Brandenburger Jungweinprobe“ am 08.April 2016, auf der Bismarckhöhe in Werder (Havel). 57 verschiedene Weine von Winzern des Landes Brandenburg wurden gemeinsam mit rund 300 Gästen und Ehrengästen verkostet. Zur ersten Jungweinprobe im Jahre 2000 gab es gerade mal 6 Weine.

Ein Schwerpunkt der Tagung war die Weinqualität. Angedacht ist für das Jahr 2018 erstmals eine Brandenburger Weinprämierung auszurichten. Damit soll die hohe Qualität der Brandenburger Weine noch stärker ins Licht der Öffentlichkeit gerückt werden. Die Weinrechtsverordnung des Landes Brandenburg ist dafür bereits geändert worden. Jetzt liegt ein Satzungsentwurf für die Gebietsweinprämierung vor, der nun diskutiert werden kann. Es sollen bronzene, silberne und goldene Preise vergeben werden.

Dr. Manfred Lindicke erläuterte, welche rechtlichen Anforderungen es an die Führung des Herbst- und Flaschenbuches gibt. Die Eintragungen im Herbstbuch sind Grundlage aller Aufzeichnungen der Weinbuchführung. Gleiches gilt für das Flaschenbuch, dass den Flaschenbestand und deren Verbleib dokumentiert.

Peter Schubert vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft erläuterte das neue Weinrecht, das seit 1.1.2016 gilt. Hierbei ging es insbesondere um Neuanpflanzungen und Wiederanpflanzungen.

In diesem Jahr standen auch Vorstandswahlen bei der Fachgruppe Weinbau an. Die Fachgruppe Weinbau wurde am 16.August 2013 auf den IBA-Terrassen in Großräschen von 10 Gründungsmitgliedern gebildet. Dazu zählt auch der Zescher Weinbauverein.

Zum Vorstand gehörten seither als Vorsitzender: Dr. Andreas Wobar vom Weinberg am Großräschener See, Martin Krause vom Weinberg in Klein-Oßnig, Hubert Marbach vom Weinberg Marbachs Wolfshügel in Jerischke, Dr. Manfred Lindicke vom Weinberg Werder (Havel) sowie Frau Dr. Cornelia Wobar von der IBA-Terrassen GmbH in Großräschen.

Martin Krause kandidierte nicht erneut für den Vorstand. Die Vorstandswahlen erbrachten, dass Carsten Preuß vom Zescher Weinbauverein neu in den Vorstand gewählt wurde und gleichzeitig zum 2. Vorsitzende der Fachgruppe Weinbau wurde. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden erneut bestätigt.

 

Termine 2017
- Die "Große Brandenburger Jungweinprobe" findet am 28 April 2017 im Radisson blu in Cottbus statt.

- Am 10. und 11. Juni 2017 findet die Brandenburger Landpartie mit dem Tag des offenen Weinbergs statt. Der Zescher Weinbauverein öffnet am Sonntag, den 11.Juni 2017 seine Tore.

- Genießertage Wein auf der IGA Berlin: Die Genießertage Wein sollen jedes 2. Wochenende, beginnend eine Woche nach Ostern bis Oktober stattfinden. Der Präsentationsstand Wein wird der Grüne „I-Punkt“ sein, direkt an der Eingangshalle zur Seilbahn. Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 lädt die IGA Berlin 2017 unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ zu einem erlebnisreichen und überraschenden Festival schönster internationaler Gartenkunst und grüner urbaner Lebenskultur ein.

Zurück