Aktuelles

Winzerfest-Stimmung auf dem Zescher Weinberg

Ideales Sommerwetter begleitete am Sonntag den Tag des offenen Weinbergs in Zesch.

Zum zweiten Mal nahm der Verein zur Förderung des historischen Weinbaus in Zesch e.V. an der Brandenburger Landpartie teil und sorgte mitten in Brandenburg für Winzerfest-Stimmung. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit um sich bei interessanten Weinbergführungen über die Geschichte und über die Winzerarbeit zu informieren.

Auf dem idyllisch gelegenen Weinberg gab es zur Stärkung Spezialitäten aus dem Morgen- und Abendland. Angeboten wurden u. a. syrische und afghanische Köstlichkeiten. Auch der selbstgemachte Holunderblütensirup kam gut an. Dank vieler fleißiger Helfer stand eine große Auswahl selbstgebackener Kuchen zur Auswahl. Auch die obligatorische Bratwurst fand guten Absatz.

Die schattigen Plätze boten auch Gelegenheit für viele interessante Gespräche. Mitglieder des Zossener Gospelchors sorgten am Nachmittag für stimmungsvolle Livemusik.

Auch wenn noch kein Wein vom Zescher Weinberg angeboten werden konnte, wurden verschiedene Weine vom Weingut Hanke aus Jessen ausgeschenkt. Mit dem Weingut Hanke hat sich eine gute Zusammenarbeit entwickelt und dort sollen auch die Trauben aus Zesch gekeltert werden.

Mit der Neupflanzung von 1.500 Reben auf dem 90 m hohen Weinberg im Mai 2013 wurde an eine jahrhundertealte Weinbautradition angeknüpft. Angebaut werden zwei Rotweinsorten und eine Weißweinsorte. Nachdem die Drahtrahmenanlage fertiggestellt wurde, steht jetzt die Pflege der Reben an. Wenn alles gut geht, könnte im Herbst die erste Ernte eingefahren werden.  

Zurück